LEADER-Blog Region an der Romantischen Straße

Geschafft: Die 19 Städte und Gemeinden an der Romantischen Straße sind jetzt LEADER-Region

Wir haben eine neue Homepage!!!

Unsere neue Internetadresse lautet

www.Gemeinsam.Bayern

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Barfußpfad in Nordenberg bei Windelsbach

Barfußpark_Stationen

logo_barfuspark

Den Füßen die Freiheit geben  –  Mit den Augen entdecken  –  Die Stille hören

Das Projekt verknüpft Wissenserwerb mit einem „Fühlerlebnis“ und sportlicher Aktivität. Der Schwerpunkt des Barfußpfades liegt darin, Naturelemente mit allen Sinnen zu erleben. Durch 30 Informationstafeln werden dem Weg entlang Informationen zu den Stationen selbst und über die Natur und den Wald anschaulich dargestellt und dadurch die Besucher sensibilisiert.

Auf 1,8 km sind neben den haptischen Eindrücken, verschiedenste Belägen und Balancierelemente zu entdecken. Die Anlage ist gleichermaßen für alle Altersgruppen interessant. Das Barfuß laufen dient der Gesundheitsförderung und trägt damit dazu bei den Demographischen Wandel zu gestalten.

Ausgangspunkt des Pfades ist der Parkplatz am Naturerlebnisbad Nepermuk neben dem Wasserspielplatz. Der Barfußpfad ist neben der Bevölkerung im LAG-Gebiet für die verweilenden Feriengäste der Pensionen und Campingplätze aber auch darüber hinaus eine weitere attraktive Möglichkeit der Freizeitgestaltung.


Hinterlasse einen Kommentar

Leader-Lieder-Buch Ein kleiner Schelm bist Du

Ein kleiner Schelm bist du

k-mit-landrat

 

 

 

 

Die Idee stammte von den Bürgermeistern der 19 Kommunen, die sich in unserer Lokalen Aktionsgruppe Region an der Romantischen Straße e.V. zusammengeschlossen haben: Ein Kinderliederbuch, das regionale Traditionen weiterträgt. Herbert Lindörfer, 1. Vorsitzender der LAG und Bezirksrat des Bezirks Mittelfranken, holte Heidi Christ von der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik ins Boot. Kurt Reithofer (Dürrwangen) als erfahrener Singleiter und Karin Baumgärtner (Dorfgütingen) als Erzieherin sowie die Geschäftsführerin der LAG Pia Grimmeißen-Haider vervollständigten den Arbeitskreis.

Unser Anliegen war es, diejenigen Lieder, Singspiele und Reime zusammenzufassen, die in der Region an der Romantischen Straße über Generationen in Gebrauch waren oder sind. In den Kindergärten, auf den Spielplätzen und in den Familien zwischen Reichardsroth und Langensteinbach, Bettenfeld und Häslabronn sollen sie (wieder) erklingen. Viele Eltern, Großeltern und weitere Interessierte, Kindergärten und Seniorenheime sind unserem Aufruf gefolgt. Sie haben uns Titellisten, Liedblätter, Spielanleitungen und Reime zukommen lassen, oft ergänzt durch persönliche Erinnerungen an Sing- und Spielgelegenheiten.

eule

 

 

 

Eine schlaue Eule gibt im Liederbuch Infos zur Liedgeschichte, persönlichen Erinnerungen und regionalen Liedtraditionen

Entstanden ist eine bunte Mischung aus weit verbreiteten, aber auch persönlich sowie örtlich einzigartigen Lieblingsliedern über vier Generationen aus der Region. Natürlich sind die Melodie- und Textfassungen nur als „Grundgerüste“ zu verstehen. Zu den 76 Liedern kommen 30 Abzählreime, Fingerspiele und Kniereiter sowie zwölf Gebete. Liebevoll illustriert wurde das Buch von Gertraud Unger (Dombühl) und Herta Theumer (Feuchtwangen), zwei Hobbykünstlerinnen aus der Region.

kindergartenkinder

Im Kindergarten Wannenbad in Feuchtwangen wurde das Liederbuch am 26. Oktober im Rahmen einer kleinen Feier seiner Bestimmung übergeben. Aus den Händen von Landrat Dr. Jürgen Ludwig und dem LAG-Vorsitzenden Herbert Lindörfer erhielten die Kinder als erste ihre eigenen Liederbücher, nachdem sie schon Kostproben aus dem Inhalt vorgetragen hatten.

In allen 19 Gemeinden der LAG werden demnächst die Bürgermeister „ihre“ Kindergärten besuchen und mehr als 3.500 Liederbücher den Kindern überreichen.

Das Projekt wurde gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER). Außerdem haben die Stiftung Vereinigte Sparkassen Stadt und Landkreis Ansbach sowie die VR-Bank Mittelfranken West eG die Publikation unterstützt. Die Forschungsstelle hat zudem das Liederbuch in kleiner Auflage drucken lassen und in ihre Publikationsreihe aufgenommen. Auf deren Homepage unter http://www.volksmusik-forschung.de kann das Liederbuch im Shop auch direkt bestellt werden.


Kontakta Ansbach Gewinnspiel

Herzlichen Glückwunsch! 

20160907_161737

Gewinnspiel der LAG zur Kontakta 2016 in Ansbach

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der Region an der Romantischen Straße e.V. präsentierte sich als Zusammenschluss von neunzehn Städten und Gemeinden des Landkreises Ansbach auf der Kontakta in Ansbach mit einem Geschicklichkeitsspiel.

Sieben unserer Mitgliedskommunen stellten insgesamt 13 Preise zur Verfügung und laden Sie ein die Besonderheiten unserer Region kennenzulernen.

Vielen Dank an alle Teilnehmer die am 7. September 2016 durch unser LAG Gebiet „kurvten“ und herzlichen Glückwunsch an die Gewinner der Preisverlosung im Rahmen dieser Aktion. 20160907_171431

Die Gewinner wurden um 17 Uhr vor Ort im Landkreiszelt gezogen.

Die Glücksfee war die Tauberzeller Weinprinzessin Eva-Maria I.

Kontakta Ansbach Gewinnspielplakat_gewinne_kontakta_2


Hinterlasse einen Kommentar

Fahrradservicestützpunkt in Dinkelsbühl

Fahrradservicestützpunkt in Dinkelsbühl wird einmalig in der Region sein

Fahrradservicestützpunkt (2)Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer, erster Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Region an der Romantischen Straße e.V. Herbert Lindörfer, LAG-Geschäftsführerin Pia Grimmeißen-Haider, Stadtkämmerer Walter Wegert, Stadtbaumeister Holger Göttler, der Leiter des Touristik Service Dinkelsbühl Günter Schürlein und der Geschäftsführer der Baufirma Dauberschmidt Rudolf Blank beim Spatenstich des Fahrradservicestützpunkts neben der Jugendherberge in Dinkelsbühl (v.l.)

Der Spatenstich zum Neubau eines Fahrradservicestützpunkts auf den Außenanlagen der Jugendherberge in Dinkelsbühl ist erfolgt.

Der Stützpunkt entsteht direkt neben der Jugendherberge in der Koppengasse mitten in der Altstadt von Dinkelsbühl. Er besteht aus zwei Gebäuden, eines zum Abstellen von 40 Fahrrädern, 24 Schließfächer mit integrierten Steckdosen und einer Übersicht über die Radwege der Region. Davor befindet sich ein kleiner Fahrradwaschplatz. Im frostsicheren Nebengebäude ist die Servicestation mit Sanitäranlagen, eine Waschmöglichkeit mit anschließender Trocknung und eine Werkbank für die Durchführung von kleineren Reparaturen vorgesehen.

„Mit dieser Ausstattung ist diese Einrichtung einzigartig in der Region. Fahrradfahrer, die in unserer Stadt zu Gast sind, können ihr Fahrrad sicher abstellen, ihre Fahrradklamotten  waschen und trocknen und sogar ihr Handy oder gegebenenfalls ihr E-Bike aufladen“, ist Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer von dem Konzept begeistert und ergänzt: „wir werden unseren städtischen Fahrradfuhrpark mit weiteren Rädern ergänzen, so dass genügend Leihräder – auch E-Bikes – im neuen Stützpunkt zur Auswahl stehen.“

„Das Ziel des Projektes ist, die Attraktivität der Region an der Romantischen Straße als Reiseziel für Radtouristen zu steigern“, formuliert die Geschäftsführerin Pia Grimmeißen-Haider  von der Lokalen Aktionsgruppe Region an der Romantischen Straße e.V.. Die LAG fördert das rund 170.000 Euro Bauvorhaben mit 100.740 Euro über das sogenannte LEADER-Programm.

„Ein Premierenbescheid! Der Fahrradservicestützpunkt ist das erste Projekt der LEADER-Förderperiode 2014 – 2020  in der LAG-Region – und sogar bayernweit – mit offiziellem Förderbescheid“, betonte der erste Vorsitzender der LAG Herbert Lindörfer beim Spatenstich.

Die Fertigstellung ist zur Eröffnung der Jugendherberge am 10. September geplant.


lag-gemeinsam-logo-4c

forderhinweis_und_link

 

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung,

Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschafts-

Fonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Kurzinformation zu LEADER allgemein unter www.leader.bayern.de

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und   Forsten (StMELF)

 


Hinterlasse einen Kommentar

Das Leader Lieder Buch Ein kleiner Schelm bist Du

 

Im „LEADER-Lieder-Buch“ finden sich Kinderlieder wieder, die die Großeltern und Urgroßeltern der Kindergartenkinder im Handzettel_02_A4 KopieLEADER-Gebiet früher gesungen haben.

Neben dem Lied wird ein selbstgemaltes Bild der Kinder aus dem jeweiligen Kindergarten im Buch erscheinen.

Mit diesem Projekt soll das altertümliche Liedgut der Region in einem Buch festgehalten und durch das Singen der Lieder für die heutige Generation wieder ins Gedächtnis gerufen werden.

Dieses Projekt wurde am 19.10.2015 vom Steuerkreis beschlossen.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier:

Projektinformation LEADER-Lieder-Buch

 

 

Der „Fahrradservicestützpunkt in Dinkelsbühl“ soll Platz für 40 Fahrräder bieten und 24 Schließfächer mit integrierten Steckdosen enthalten.

Im frostsicheren Nebengebäude sind Sanitäranlagen, eine Waschmöglichkeit mit anschließender Trocknung und eine Werkbank für die Durchführung von kleineren Reparaturen vorgesehen. Das Ziel des Projektes ist, die Attraktivität der Region an der Romantischen Straße als Reiseziel für Radtouristen zu steigern.

Dieses Projekt wurde am 19.10.2015 vom Steuerkreis beschlossen.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier:

Projektinformation Fahrradservicestützpunkt in Dinkelsbühl

 

 

Die „Historische-8-Frankenhöhe“ ist ein Radwanderweg der mit 14 Stationen durch acht Gemeinden des LEADER-Gebiets führt. Für jede Station ist eine Informationstafel vorgesehen.

Der Radwanderweg bereitet die Geschichte der Fürstentümer Hohenlohe-Schillingsfürst und Brandenburg-Ansbach sowie der Reichsstadt Rothenburg auf und erschließt historische Denkmale im LEADER-Gebiet.

Dadurch soll die Geschichte in der Region erhalten und für die Bevölkerung erlebbar gemacht werden.

Dieses Projekt wurde am 19.10.2015 vom Steuerkreis beschlossen.

Weitere Information zu diesem Projekte finden Sie hier:

Projektinformation Historische 8 Frankenhöhe